Anreise

Die Insel Panglao befindet sich im südlichen Bereich von Bohol und ist leicht mit dem Auto, Taxi oder dem Tricycle von Tagbilara Stadt zu erreichen. Für jene die ein Tricycle nutzen sollten bedenken das sie etwas mehr zahlen sollten als es gewöhnlich ist. Alona Beach ist eine fahrt von ca 40 Minuten mit Taxi oder Auto. Bolod Beach ist eine 45 Minuten Fahrt mit dem Auto von Tagbilaran aus. Bikini Beach ist gerade einmal acht Kilometer von Tagbilaran entfernt und kann daher problemlos mit den normalen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Doljo Beach, welches 20 Kilometer von Tagbilaran entfernt ist, kann mit Bus, Taxi, Auto und anderen Mietfahrzeugen erreicht werden.

Der Bolod Beach, Bikini Beach und Doljo Beach

Im Osten von Alona Beach befindet sich der Bolod Beach welcher für seine vielen Lokale und Restaurants bekannt ist und gerade wegen seinem nicht sehr tiefen Wasser ein idealer Platz für Familien ist um die Zeit zu genießen. Der exklusive Bohol Beach Club befindet sich auch hier und ist ideal für jene welche gerne etwas Privatsphäre wollen.

Etwa acht Kilometer entfernt von Tagbilaran Stadt befindet sich der Bikini Beach. Der Strand ist bekannt für seine Versammlungsorte und Picknick Plätzen. Der lange Streifen von herrlich weißem Sandstrand wird noch durch Palmen, Strohhütten und Bänken.

Mit seinem absolut ruhigen Wasser, ungestörten Korallenriffen und verschiedenen Meerestieren ist der Doljo Beach, welcher sich im Barangay Doljo befindet, ist ein idealer Platz für Presslufttaucher. Muscheln in verschiedensten Formen und Farben prägen die gesamte Umgebung.

Alona Beach

Im Barangay Tawala befindet sich der Alona Beach, der weiße Sand erstreckt sich über den südwestlichen Teil der Insel. Er ist der bekannteste Strand in Panglao und wird gemeinsam von mehreren Resorts genutzt welche verschiedene Küchen anbieten die von verschiedenen Märkten beliefert werden.

Ebenfalls befinden sich dort eine ganze Anzahl von Geschäften dort bieten unter anderem Tauchschulungen und Zubehör an.

Der Strand ist ein Traum für alle die gerne das Meeresleben aus der direkten Nähe beobachten möchte. Nur mit Schnorchel und Taucherbrille bewaffnet ist es möglich die nahen Riffe zu beobachten. Für eher abenteuerlustigere Menschen bieten sich Bootstouren an um zu den tiefer gelegenen Riffen in der Nähe der Insel zu gelangen.

Geografie und Namensherkunft

Panglao ist aufgeteilt in zwei Provinzen, Dauis und Panglao. Die Insel wurde durch die vielzahl an Touristen als Paradies für Taucher bekannt gemacht und ist gerade einmal 35 Minuten per Tricycle von Tagbilaran entfernt.

In der Vergangenheit war die Insel Panglao stark von Chinesen Siamesen und Indonesischen Händlern besucht. Im Jahr 1803, suchten die Spanier auf der Insel nach Wasser als sie auf Einwohner trafen, Einer der spanischen Eroberer fragte einen Eingeborenen, der gerade Panggaw herstellte, ein Fischerei-Gerät, wie denn der Name der Insel sei. Die Eingeborenen dachten dass die Ausländer fragen was sie denn gerade herstellen, antworteten “Panggaw”. Seid dieser Zeit ist die Insel als Panglao bekannt.

Neben seinen berühmten Tauchgebieten ist die Insel Panglao auch für seine wunderschönen weißen Sandstrände berühmt.

Allgemeine Informationen über Panglao

Panglau ist eine 20 Kilometer lange, enge und aus Kalkstein bestehende Insel im Südwesten vom Festland von Bohol. Sie ist durch die Dauis Meerenge vom Festland getrennt. Theoretisch ist es allerdings möglich die Insel per Fuß vom Festland aus erreichen. Um den Weg in der Zukunft zu erleichtern wurde im 19. Jahrhundert ein Brückenweg gebaut. Die Beziehungen zwischen dem Festland und der Insel sind seid 1500 durch einen Blutpakt zwischen Miguel López und Datu Sikatura.

Eine zweite Brücke zwischen den Inseln wurde schließlich im Jahr 1970 erbaut.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.